Winterwandern in Wildhaus

Die interaktive Winterkarte der Region Toggenburg hat uns heute geholfen unser Ausflugsziel zu finden. Da wir schon sehr lange nicht mehr in Wildhaus waren, haben sich die Zweibeiner für die Winterwanderung Oberdorf – Älpli – Ölberg – Gamperfin – Älpli – Oberdorf entschieden. Der Winterwanderweg ist in vier Schlaufen aufgeteilt und nach jeder Schlaufe kann der Rückweg angetreten werden (wir haben alle vier Schlaufen geschafft).

Zum ersten mal in unserem Leben sind Cookie und ich Sesselbahn gefahren. Die erste Etappe unseres Ausfluges bestand nämlich aus der Fahrt von Wildhaus nach Oberdorf. Wir beide haben uns wie Profis verhalten und sassen ruhig und entspannt auf der Sesselbahn.
Oben angekommen ging es direkt auf die Piste, wortwörtlich. Der erste, zum Glück nur sehr kurze, Abschnitt des Winterwanderweges ging direkt der Skipiste entlang. Weder Cookie noch ich waren davon begeistert. Wir haben unseren Unmut dann auch lautstark geäussert. 10 Minuten später sind wir dann in den Wald abgebogen und der Weg hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt. Es hatte kaum andere Wanderer, dafür tollen Schnee und jede Menge Sonne.
Cookie und ich konnten durch den Schnee toben und die Wanderung geniessen. Unsere Dosenöffner ging es genauso, auch wenn sie nicht getobt sind 🙂 Etwas nach der Hälfte gibt es das Skihaus Gamperfin mit einer schönen, sonnigen Terasse und Restaurantbetrieb. Leider waren schon ganz viele Leute auf der Terasse und Cookie und ich mochten nicht noch mehr Trubel. Daher sind wir am Skihaus vorbei gleich weiter gewandert.


Müde und ein bisschen erschöpft sind wir nach etwas weniger als drei Stunden wieder in Oberdorf angekommen und haben uns auf den Heimweg gemacht.


Alle Fotos sind hier zu finden: Foto-Album

Unsere Komoot Karte zu unserer Wanderung:

Kommentar verfassen