Die lange Suche nach …

… meinen Platz im Auto

Der Platz im Smart von Frauchen ist ja bekanntlich etwas beschränkt. Einige Zeit bin ich im Fussraum des Beifahrers mitgefahren (gesichert durch eine Leine, so dass ich auch nicht zu Fahrer springen konnte). Auf Dauer war das aber eher unpraktisch, vor allem wenn dann noch ein zusätzlicher Beifahrer dabei war.

Dann hat sich Frauchen nach einer passenden Transportbox umgeschaut. Leider passt nichts wirklich für das kleine Auto.

Dann hat Frauchen den Kofferraum ausgemessen und ihn dann mit einer Plastikabdeckung und einer Fleace-Decke ausgekleidet. Zusätzlich wurde dann noch ein Gepäcknetz installiert (mangels passender Produkte musste ein Einheitsprodukt herhalten). Leider war dann die Sicht durch die kleine Heckscheibe des Cabrios so eingeschränkt, dass Frauchen das Gepäcknetz sehr schnell wieder entfernt hat.

Mein Platz im AutoDafür bekam ich im Kofferraum zusätzlich ein graues „Danish Desing Sluber Bed“ zum einkuscheln und eine zusätzliche Leine zur Sicherung. Die Leine ist unterhalb es Kofferraum-Deckels an den Motor-Lüftungsschlitzen befestigt. So ist dann auch gleich sichergestellt, dass ich nicht in den Fahrerraum springen kann. So fühle ich mich nun pudelwohl im Kofferraum und reise gerne auch mal etwas weiter im Auto mit.

Kommentar verfassen