Waschen von Motorradkleidung

Einige Pflegetipps für GORE-TEX© Kleidung. Die sollten eigentlich auch für meine Motorradkleidung funktionieren. Hauptsache wasserabweisend 😉

Waschen:
Unbedingt das eingenähte Pflege-Etikett beachten. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Feinwaschmittel im Schonwaschgang bei 40°C waschen. Starke Verschmutzungen mit Waschkraftverstärker und Flecken mit handelsüblichen Fleckentfernern vorbehandeln. Um Waschmittelrückstände auf dem GORE-TEX© Material zu vermeiden, ausreichend klarspülen (Spülgang wiederholen). Keine Weichspüler verwenden.
Nach dem Waschen kann kurz angeschleudert werden.

Bügeln:
Durch Bügeln (ohne Dampf) laut Pflege-Etikett oder im Trockner bei geringer Temperatur können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren.

Wäschetrockner:
Bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur trocknen.

Bleichen:
Keine Chlorbleiche verwenden.

Chemische Reinigung:
Wenn auf dem Pflege-Etikett nicht anders beschrieben, ist eine Reinigung möglich.

Imprägnierung:
Eine Imprägnierung beeinträchtigt nicht die Funktion der GORE-TEX© Membrane. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt Wärmeverlust. Eine gute Imprägnierung schützt also auch vor Kälte. Da die Imprägnierung nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück mit einem handelsüblichen Imprägnierspray behandelt werden, wenn das Wasser nicht mehr vom Oberstoff abperlt. Nur silikonfreies Imprägnierspray verwenden.
Durch Bügeln (ohne Dampf) laut Pflegeetikett oder im Trockner, mit geringer Temperatur, können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Nach etwa 3-4 Wäschen sollte die Bekleidung wieder imprägniert werden.

Kommentar verfassen