Am verregneten Rhein

Heute waren wir bei Herrchens Bruder und dessen Frau. Da die beiden im Rheintal leben, haben wir einen (kurzen) Ausflug an den Rhein gemacht.


Weg vom Auto weg: wenig Regen.
Weg zurück zum Auto: viel Regen.


Da ich im Moment mein Frauchen draussen wie Luft behandle, durfte ich die Gegend nur eingeschränkt besichtigen (da war immer eine Schleppleine dran). Um Frauchen eine Freude zu machen, habe ich dann ausnahmsweise ein einziges Mal gemacht was sie wollte.

Tropfnass sind wir nach ca. 40 Minuten wieder beim Auto angekommen.

Zwei Stunden später, nachdem wir schon lange wieder im trockenen waren, haben wir zuletzt doch noch den blauen Himmel gesehen.

Kommentar verfassen