Rundfahrt mit Honda

Heute konnte ich die ersten Eindrücke von einer Honda CBF 600 sammeln. Das Gerät wurde mir von meiner Freundin zur Verfügung gestellt, damit die CBF ein paar Kilometer mehr drauf hat.

Fakten : Speziell an der Maschine ist ihre Drosselung auf 25kw. Das bedeutet eine reduziertere Beschleunigung und eine geringere Spitzengeschwindigkeit.

Die Tour : Zuerst gings auf eine kleinere Kurventour durchs Appenzellerland. Die Tour ist für jedermann geeignet, da die Kurven schnell aber nicht eng sind.

Nach der kleinen Kurvenfahrt war der Zwischenstopp bei einem Kollegen erfrischend und gemütlich.

Bei der Rückfahrt nach Wil SG habe ich die Autobahn benutzt um Überholmanöver und Beschleunigung zu testen.

Fazit : Auf der Kurvenfahrt lag die Maschine sehr gut in der Hand. Sie verhielt sich absolut ruhig in den Kurven und beschleunigte sehr gut, auch in den höheren Gängen. Bei der Talfahrt über den Stoss (Alstätten) bewies sie, dass ihre Bremsen zuverlässig sind. Die ganze Fahrt hat riesig Spass gemacht. Auf der Autobahnstrecke spürte man zum ersten Mal die reduzierte Motorenleistung der Honda. Sie kommt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h und braucht ziemlich lange, bis sie dort ist. Diese Strecke war schon weniger spritzig, aber machte trotzdem Spass. Abschliessend kann ich sagen: Die Honda macht auch mit Drosselung Spass ist auf der Autobahn aber ein wenig gewöhnungsbedürftig. Und schlussendlich: Es kommt immer auf den Fahrer an.

Kommentar verfassen