Transportbox

Frauchen probiert schon seid ich da bin verschiedene Transportmöglichkeiten von mir in ihrem Smart.

Der erste mehr oder weniger erfolgreiche Versuch ist im Artikel „Die lange Suche…“ beschrieben. So bin ich dann recht lange im Smart gereist. Irgendwann ist das „Danish Desing Sluber Bed“ aus dem Smart verschwunden (um Platz für den Einkauf zu machen) und dann bin ich ohne Slumber Bed gereist.

Nachdem sich Frauchen in letzter Zeit viele Gedanken zu meiner und ihrer Sicherheit im Auto gemacht und sich informiert hat, war sie mit der bisherigen Lösung gar nicht mehr glücklich. Zu unsicher für alle fand sie es.

Also hat sie sich weiter über Transportboxen informiert. Von der Firma Ferplast hat sie dann eine Box gefunden, die in den Smart passt und gross genug für mich ist:

Die Box heisst Atlas Car 80. Ich habe sie heute kennen gelernt und mag sie (vielleicht haben auch die Würstchen geholfen mich zu überzeugen) bis jetzt.

Damit ich auch in Herrchens Auto sicher mitfahre (in seinem neuen Opel Insignia mit Stufenheck) habe ich eine Textile Transportbox bekommen:

Die steht eingeklemmt zwischen Beifahrersitz und Rückenlehne auf der Rückbank.

Damit ist Frauchen der Meinung, dass ich überall sicher mitreise und auch keine anderen Autoinsassen gefährde.

Kommentar verfassen