Bootsferien in Frankreich – Tag 2

Heute morgen waren Frauchen und ich schon um sieben Uhr wach. Um nicht schon alle zu wecken haben wir als erstes ausführlich gekuschelt. Dann hatte Frauchen das dringende Bedürfnis mit Herrchen zu telefonieren. Als das restliche Boot dann immer noch schlief wollte Frauchen ein kleines bisschen, ganz leise um niemanden zu wecken, mit mir raus. Da hat sie aber nicht mit mir gerechnet. Zimmertüre auf, ich raus und direkt ins Bett von Frauchens Papa und Helene. Mischa musste dann zur Sicherheit bellen und alle waren wach!

Raus ging es dann trotzdem. Nach all der Aufregung hat uns Mischa auf dem morgendlichen Spaziergang begleitet.

Nach dem Morgenessen sind wir dann mit unserem Boot los gefahren. Als aller erstes sind wir durch die erste, von heute drei, Schleusen gefahren. Da waren alle Menschen vorerst richtig beschäftigt. Danach ging es richtig gemütlich und entspannt weiter. Nur doof das Mischa und ich nicht alleine aufs Sonnendeck kommen. Frauchen musste beim Hochsteigen der steilen Treppe helfen. Dafür habe ich dann Frauchen beim Steuern des Bootes geholfen.



Über Mittag haben wir am Ufer angelegt, uns die Füsse vertreten, Äste zerkaut und unsere Menschen haben Tomatensalat mit Mozzarella und Tortellini gegessen.

Aktuell haben wir im Hafen von Pontailler-sur-Saône angelegt. Beim Spazieren gehen mit Frauchens Papa ist Mischa auf dem schmalen Steg auf dem Boot ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Das war was! Kurzzeitig hat es dadurch richtig Aufregung gegeben. Mischa kann sehr gut schwimmen und ausser das er nass wurde ist nichts passiert.
Morgen dann geht es weiter nach Saint-Jean-de-Losne.

Ein Gedanke zu „Bootsferien in Frankreich – Tag 2“

  1. Wenn Tux Nachbarswohnungen erkundet, dann hält ihn auch eine Tür in Frankreich auf einem Boot nicht von seiner Neugier ab. 🙂
    Und du kannst es eben doch, ein Boot steuern sieht so richtig gemütlich aus.
    Wir sind immer bei euch und gespannt auf die Blogeinträge.
    Knutsch aus Münchwilen, Pfote gleich auch noch und riesen Zunge im Gesicht.
    Cookie & Thomas

Kommentar verfassen