Hundeschule – Zweite Stunde

Heute haben wir uns zum zweiten Mal mit Maria getroffen. Es ging in erster Linie darum Fehler in meinem Training auf zu decken und Tipps für Verbesserungen zu bekommen.

Korrekturen bei „Sitz“, „Platz“ und dem Leinen-laufen
Bei meinem „Sitz“ und „Platz“ hatte Maria kaum Kritik. In Zukunft soll allerdings nicht mehr jedes korrekte Kommando auch ein Leckerchen geben. Ich kann die Kommandos unterdessen gut genug um nur noch gelegentlich mit Leckerchen belohnt zu werden. Ein „Fein“ bei jedem korrekten Ausführen ist aber ok.
Das Leinen-laufen funktioniert schon sehr gut.

Abbruchsignal
Wir haben eine neue Übung zum Abbruchsignal gelernt. Die Übung muss von Herrchen und Frauchen ausgeführt werden. Der Eine steht hinter mir und hält die Leine und ein Super-Leckerchen in der Hand. Der Zweite steht vor mir und gibt mir einige Leckerchen nacheinander auf der rechten Hand, einfach so ohne Hindernisse. Das nächste Leckerchen wird mir in der rechten, offenen Hand gezeigt und dann wird die Hand geschlossen. Genau dann kommt das Abbruchsignal zum Zug, in meinem Fall eine Trillerpfeife. Das Abbruchsignal kommt von demjenigen, der hinter mir steht. Wenn ich nun nach hinten sehe (auch nur Ansätze davon) wird das von demjenigen hinter mir belohnt mit dem Super-Leckerchen.

Fährten lesen
Als gute Beschäftigung für mich hat Maria vorgeschalgen, dass ich Fährten lesen lerne. Dazu legen Herrchen oder Frauchen eine Fährte: Irgendwo in einem Feld wird angefangen. Als erstes ein ganz kleines Dreieck gehen, Leckerchen deponieren und den Start markieren. Dann einen Fuss direkt vor den Anderen setzen und so eine Fährt legen. Alle zwei Schritte ein Leckerchen als Ansporn hinlegen. Ans Ende der Fährte kommt ein Gefäss indem eine gut riechbare Belohnung liegt. Das legen der Fährte sollte ich natürlich nicht sehen. Nach 10 Minuten kann ich dann anfangen mit dem Fährten lesen.
Diese Beschäftigung liegt mir im Blut und ist sehr anspruchsvoll und anstrengend.

Apportieren
Apportieren will gelernt sein und ganz vieles kann falsch gemacht werden. Als Anfang sollen wir üben, dass ich etwas im Fang halten kann. Dazu muss ich mich vor Frauchen oder Herrchen setzen und für den Anfang deren Hand in den Fang nehmen und ruhig halten. auf das Kommando „Aus“ muss ich meine Fang öffen und den Kopf zurückziehen. Herrchen oder Frauchen sollen die Hand dabei nicht bewegen. Wenn ich das beherrsche kann das ganze mit anderen Gegenständen geübt werden.

Kommentar verfassen