Infektion

Ich habe mir irgendwo eine Infektion eingefangen…

Als erstes hatte ich mich gestern Abend und heute morgen übergeben und Durchfall gehabt. Das hatten wir ja schon mal. Also sollte ich einen Fastentag einlegen…
Nachdem Frauchen aber festgestellt hat, dass ich mich lustlos von Leckerchen wegdrehe ohne sie an zu rühren, wusste sie, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Wenn ein verfressener Hund wie ich nicht essen mag, kann einfach etwas nicht stimmen. Auch dass ich mich überall und dauernd hingelegt habe, war kein gutes Zeichen.

Also sind wir zum Tierarzt. Da Dr. Kürsteiner in einer Weiterbildung ist, sind wir nochmals zur Fachklinik für Kleintiere in Wil. Dort wurde ich abgetastet und mir wurde Urin abgenommen. Der sehr raue Umgang mit mir hat Frauchen überhaupt nicht gefallen. Als ich dann auch noch ängstlich geschrien habe (Frauchen hatte sowas noch nie vorher bei mir gehört) als ich mich zur Seite legen sollte, ist es Frauchen ganz kalt den Rücken hinunter gelaufen. Sie hat sich in dem Moment vorgenommen nie mehr einen Fuss in diese Tierarztpraxis zu setzen. Wiederum mehr Kommunikation und Erklärungen hätten Frauchen ihr ungutes Gefühl sicherlich genommen.

Die Untersuchung hat gezeigt, dass ich mir eine Infektion eingefangen habe oder aber einen Fremdkörper verschluckt habe. Da die Infektion wahrscheinlicher war habe ich drei Antibiotika gespritzt bekommen. Ausserdem hat der Arzt Frauchen noch Ibaflin 3% Gel mitgegeben. Es ist noch ein Antibiotikum für die Behandlung in den nächsten vier Tagen.

Am Abend ist es mir dann schon deutlich besser gegangen und heute Morgen war ich schon wieder richtig fit (auch wenn sich mein Hunger noch in Grenzen hält).

Kommentar verfassen